0 In Love Life/ Meditation/ Mind/ Yoga

Über die Asana Rebel App – Robin Pratap im Interview

Robin Pratap ist Mitbegründer von ASANAYOGA.DE, einem wunderbaren Yoga-Blog und Shop, der bei der Yoga-Gemeinde sehr beliebt ist.

Die Asana Rebel Yoga App

Robin und das kreative Team von ASANAYOGA haben ständig neue und coole Ideen für den modernen Yogi von heute. Ihre neueste Kreation ist die Asana Rebel App, bei der nicht, wie normalerweise, die gängigen Yogastile in den Vordergrund gestellt werden, sondern der Yogi mit seinen individuellen Bedürfnissen und Lebensumständen eine besondere Zuwendung erfährt.

Auf der Seite der App steht dazu folgendes Statement:

“Du fragst dich, was genau uns zu Yoga Rebellen macht? Sicher nicht, dass wir „gegen alles“ sind. Wir glauben, es ist an der Zeit, Yoga zu revolutionieren und an unser modernes Leben anzupassen. Wir verzichten auf Yogastile und setzen stattdessen individuelle Ziele. Wir lernen von dir und deinem Leben, um dir genau das Yoga zu bieten, das du brauchst – und das jeden Tag aufs Neue. Rebellion bedeutet für uns das Konzentrieren aufs Wesentliche: nämlich dich und deine Bedürfnisse. Wir wollen, dass du mit uns kraftvoll, glücklich und gesund durchs Leben gehst.”

Ich finde, dass hört sich richtig gut und vielversprechend an. Deswegen habe ich Robin zum Gespräch gebeten und er hat mir alle Fragen rund um die Entstehung, Nutzung und Einzigartigkeit der App beantwortet.

Ganzherzig: Wie ist die Idee für die Asana Rebel App entstanden?

Robin Pratap, Asana Rebel AppRobin: Wir sind Yogis aus Leidenschaft, die ein modernes Leben führen, in dem es leider oft wenig Zeit gibt, sich auf den Weg ins Yoga Studio zu machen. Auf Yoga verzichten, wollten wir aber dennoch nicht. Also haben wir verschiedenste Yoga Apps ausprobiert und leider festgestellt, dass keine der Apps unseren Ansprüchen gerecht wurde. Keine der von uns getesteten Apps hat sich wirklich unseren Bedürfnissen, unserem Leben angepasst. Wir dachten uns, dass wir damit sicher nicht alleine sind, dass es da noch mehr Menschen geben muss, die auf der Suche nach DER perfekten Yoga App sind, mit der man wirklich sein persönliches Yoga praktizieren kann. Also haben wir alles, was uns wichtig ist, gesammelt, um daraus die bestmögliche Yoga App zu bauen.

Was erwartet mich inhaltlich?

Jeder Nutzer legt zuerst ein Profil mit persönlichen Zielen an (diese können natürlich jederzeit auch wieder geändert werden) und kann dann direkt mit seiner ersten Session starten – ganz unkompliziert. Interessantes rund um einen gesunden Yoga Lifestyle mit Artikeln und Rezepten sowie die Möglichkeit, Fotos zu posten und sich mit der Asana Rebel Community auszutauschen, runden die User Experience ab.

Wie unterscheidet sich die Asana Rebel App von den anderen zahlreichen Apps, die es mittlerweile auf dem Markt gibt?

Die Asana Rebel App ist einzigartig, da sie komplett auf die gängigen Yoga Stile verzichtet und nur nach individuellen Zielen ausgerichtet ist. Hier kann wirklich jeder sein ganz persönliches Yoga praktizieren – wann und wo er möchte. Zudem wird die App mit jeder Benutzung besser, da sie vom Nutzer lernt. Das gibt es in dieser Form bislang auch noch nicht.

Asana Rebel AppFür welche Yogis ist die App geeignet?

Die Asana Rebel App ist für jeden – egal, ob Einsteiger oder Yoga Pro – geeignet, da sie auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt werden kann. Jeder, der ein gesundes und aktives Leben führen möchte, kann mit der Asana Rebel App Yoga praktizieren.

Online-Yoga ersetzt natürlich keinen Yogalehrer im real life. Welche 3 Dinge sollten Yogis beachten, die online Yoga üben möchten?

  1. Genaues Hinsehen und Hinhören: Da man beim Online Yoga ja keinen „echten“ Trainer hat, der einen korrigiert, ist es besonders wichtig, genau hinzusehen und zuzuhören, was der Online-Yogalehrer sagt / macht. So können Haltungsfehler vermieden werden.
  2. Höre auf deinen Körper! Wenn man dennoch merkt, das irgendetwas unangenehm ist oder vielleicht sogar weh tut, sollte man unbedingt auf die Signale des Körpers hören und sich nicht in die Pose „zwingen“. Mach nur, was dir gut tut und wechsle gegebenenfalls einfach die Session.
  3. Egal, wo du mit der Asana Rebel App Yoga praktizierst, ist es von Vorteil, wenn du ungestört bist. Such dir einen Raum, in dem du deine Ruhe hast. Denn wenn ständig jemand um dich herum wuselt, kannst du dich nicht so gut auf das Video und dich selbst konzentrieren. Auch, was den Ton angeht, ist es sicher von Vorteil, soweit es möglich ist, eine ruhigere Umgebung zu wählen.

Hast du einen Tipp, wo man am Besten sein Smartphone oder Tablet platziert, so dass man ohne große Verrenkungen entspannt der Übungsfolge nachgehen kann?

Eine wichtige Frage, die unser Team bei der App Entwicklung natürlich auch beschäftigt hat. Also haben wir verschiedene Plätze und Asana Rebel Sessions ausprobiert, um die für jeden einzelnen ideale Pose zu finden. Tatsächlich fanden wir es einstimmig am einfachsten, wenn man sein Smartphone / Tablet direkt vorne am Anfang der Matte auf dem Boden platziert, ganz ohne Halter, einfach flach auf dem Boden abgelegt – aber das ist sicher auch Geschmacksache. Einfach mal ausprobieren und gucken, womit man sich wohl fühlt!

Was ist deine aktuelle Lieblingssession und warum?

Die „Flexibles Yoga für frische Gedanken“ Session finde ich super! Es geht darum, mit Vor- und Rückbeugen an Flexibilität zu gewinnen. So mache ich mich nicht nur körperlich flexibler, sondern auch geistig – ideal, um voll durchzustarten.

>>> Hier geht’s zur Asana Rebel Yoga App

Bildcredit: asanayoga.de

Regelmäßige Tipps für ein Leben aus deiner Intuition heraus und zeitgemäße spirituelle Inspirationen gibt es HIER.

Lad mich auf ’nen Kaffee ein!

No Comments

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.