UA-53853796-1

Ayurveda – Wie 5000 Jahre altes Wissen, unser heutiges Leben beeinflusst

Eine uralte Wissenschaft, die unser heutiges Leben maßgeblich bereichern kann, ist der Ayurveda. Wir erleben derzeit einen regelrechten Boom des Ayurveda und viele Experten glauben, dass diese Lehre in naher Zukunft einen genauso großen Stellenwert wie der Yoga haben wird. Der Ayurveda ist eine ganzheitliche Wissenschaft, die viel mehr ist als nur eine Ernährungsform. Sie gründet auf jahrtausendealtes Wissen, das von Rishis (Sehern) überliefert wurde.

Der Ursprung der ältesten Heilkunst der Welt

Vor vielen, vielen Jahrtausenden, etwa 5000 vor Christus lebten die Menschen noch außerhalb von großen Städten und Zivilisationen und es gab kaum Krankheiten, wie wir sie heute kennen. Mit der Zeit begannen die Menschen jedoch Städte zu erbauen und Wohlstand zu materialisieren. Infolgedessen entstanden Wohlstandskrankheiten, Unzufriedenheit, Neid und viele weitere Formen, die die Menschen davon abhielten, ihrer Purusharta (4 Grundbedürfnisse der Menschen) zu folgen:

1. Dharma – die Ethik des Menschen, die Ordnung
2. Artha – Reichtum und Wohlstand
3. Kama – Genuss, ethische Sinnesbefriedigung
4. Moksha – Erlösung aus dem Kreislauf von Wiedergeburt, Erleuchtung

Die Weisen versammelten sich, um über die Entwicklung der menschlichen Gesellschaft zu diskutieren, die ihnen große Sorgen bereitete. Sie schickten, um dieses Problem anzugehen, den Maharishi Bharadvaja zu Indra, dem König des Himmels und der Götter. Dieser unterrichtete ihn in den ayurvedischen Wissenschaften. Bei der Rückkehr von Bharadvaja, unterrichtete er den Ayurveda an die Weisen und so wurde die Lehre immer weiter verbreitet.

Dhanvantari – der Arzt der Götter

DhanvantariDhanvantari ist der Gott bzw. Arzt der Götter und gilt als Begründer des Ayurveda. Er ist eine Inkaration von Vishnu. Der Legende nach haben Devas (Engel) und Asuras (Dämonen) den Milchozean gequirlt, um an den Nektar der Unsterblichkeit zu gelangen. Schließlich inkarnierte Dhanvantari, der einen Topf mit genau diesem Nektar in der Hand hält. Diesen gab er den Devas und fügte ihn bestimmten Heilpflanzen zu. Außerdem begann er den Ayurveda der Menschheit zu lehren, damit diese mit Gesundheit und in spiritueller Entwicklung friedvoll leben konnten.

Laut den Mythen soll Ayurveda noch älter sein. Als der Schöpfergott Brahma das Universum erschuf, unterrichte er seine Söhne und die Weisen in verschiedenen Bereichen des vedischen Wissens (u. a. auch Dhanvantari).

5 kleine Schritte, um den Ayurveda in deinen Alltag zu integrieren
  • 1. Bereite deine Nahrung in Liebe zu. Koche und esse an einem Ort der Liebe. Die Umgebung ist in der indischen Wissenschaft fast genauso wichtig, wie der Körper selbst, daher sollte eine angenehme Wohlfühlatmosphäre herrschen, damit die Nahrung optimal (auf allen Ebenen) verdaut werden kann.
  • 2. Erfülle die 3 Lebenssäulen des Ayurveda; guter Schlaf, erfüllte Sexualität und richtige Ernährung. Sind diese aus dem Gleichgewicht geraten, werden deine Energien (Doshas) beeinflusst.
  • 3. Mache den Mittag zur Hauptmahlzeit. Trinke und iss warm.
  • 4. Finde eine Routine, die dich erfüllt und ein Bad der Selbstliebe für dich ist.
  • 5. Rückzug und Stille nähren die sattvische Qualität in dir, was so viel bedeutet wie: Deine Lebensenergie wird gefördert und du gelangst zu mehr innerer Klarheit.
Das Ayurveda Online-Retreat: Ayurvedic Autumn Cleanse

11998355_10205068097851272_304510530_nDu willst mehr über die uralte Lehre des Ayurveda erfahren, tiefer in den Spirit und die Kraft eintauchen, die diese Wissenschaft so besonders macht? Das Online-Retreat wird dich 12 Tage lang begleiten und dich mit wertollem Wissen über Ayurveda, leckeren Rezepten, Meditationen und Übungen begleiten.

Dein eigenes Zuhause wird sich in einen HomeSpa verwandeln. Du erweckst deine Lebensenergien und lässt Altes durch Detox-Maßnahmen los.

Jetzt 15,- Euro sparen mit dem Rabattcode GanzherzigAAC

Komm mit auf diese Reise und sei dabei. >>> JETZT ANMELDEN

P.S. Willst du mit Leichtigkeit und einer großen Portion Happiness in den Tag starten? Dann lies unbedingt auch Dennis fabelhaften Artikel >>> Minddetox: Wie Sadhana am Morgen dein Leben verändern kann.

Bildcredit: Devis Ashram

widget after

The following two tabs change content below.
Dennis Moeck

Dennis Moeck

Dennis ist Inhaber von Devis Ashram, indem er regelmäßig Seminare, Coachings und Kartenlegungen anbietet. Er praktiziert seit vielen Jahren Yoga und studiert Ayurveda sowie uralte Rituale. Seine Leidenschaft liegt vor allem in der Hingabe an das Leben, daher liebt er Bhakti Yoga und ist ein Junkie, was bewusstes Leben betrifft.

Kommentar verfassen