0 In Ernährung/ Vegan

Köstliche Minz Kakao Energiekugeln mit Cashewknusperfüllung

OMG Leute, diese Energiekugeln sind einfach nur mega delicious. Die rohen Kakaobohnen und der Hafer geben ordentlich Power und die Minze sorgt für einen angenehmen Frischekick.

Noch vor ein paar Monaten war die Kombi Schoko-Minze bzw. Kakao-Minze etwas, um das ich normalerweise einen großen Bogen gemacht hätte. Allerdings besuchte mich vor einiger Zeit eine Freundin, die eine Schoko Minz Schokolade mitbrachte, die meine Meinung diesbezüglich zum positiven veränderte. Seitdem bin ich probierfreudig geworden, zuletzt noch vor ein paar Tagen, als ich in meiner Küche mal wieder ein paar Energiekugeln herstellte.

Ich habe zwei Drittel der Masse probehalber mit Minze und Kakaonibs zubereitet und die Kugeln diesmal mit Cashewkernen und etwas Knuspermüsli befüllt. Und was soll ich sagen? Ich bin hin und weg. Ich habe an einem Tag einfach mal die Hälfte davon platt gemacht und war stundenlang gesättigt, sodass ich eine komplette Mahlzeit ausfallen lassen konnte.

Zutaten für 10 – 12 große Minz Kakao Energiekugeln

  • 1 gr. T getrocknete Datteln/ Feigen gemischt
  • 1 EL getrocknete Blaubeeren
  • 1 gr. T Haferflocken
  • 1/2 T Cashewkerne
  • 1 EL Kokosöl
  • 12 Kakaobohnen
  • 3 Zweige Minze

Für die Füllung:

  • 2 – 3 TL Cashewkerne
  • 2 – 3 TL Knuspermüsli deiner Wahl
  • 1 EL Kokosöl

Für das Topping:

  • Kakaopulver
  • Kokosflocken

Die Trockenfrüchte 30 min. in warmen Wasser einweichen. Die Haferflocken und die Cashewkerne in einer Küchenmaschine mischen, bis sie eine Mehlkonsistenz bekommen. Das Wasser der Trockenfrüchte abgießen. Anschließend die Trockenfrüchte, 1 El flüssiges Kokosöl und das „Mehl“ zu einer Masse verarbeiten.
Die rohen Kakaobohnen und die Minzblätter von 3 Zweigen in dem Mixer so verarbeiten, dass die Stücke noch etwas größer sind. Anschließend habe ich 2/3 der Masse mit den Kakaobohnen und der Minze verarbeitet. Du kannst aber auch einfach alles verarbeiten und die Kakaobohnen und Minzblätteranzahl dann etwas erhöhen.
Für die Füllung die Cashewkerne und das Knuspermüsli etwas zerkleinern und dann mit 1 El Kokosöl in einem Topf ein paar Minuten anrösten und abkühlen lassen.
Aus der Masse Kugeln formen und dann ein Loch in die Kugeln reindrücken. Das Loch mit der abgekühlten Cashewknuspermasse befüllen. Anschließend noch etwas Trockenfruchtmasse hinzunehmen und eine große Kugel formen. Die Kugeln anschließend beliebig in einer Schüssel in Kakaopulver und Kokosflocken wälzen.

Ich hoffe, die Kugeln schmecken dir genau so megamäßig wie mir und freue mich, wenn du mir darüber in den Kommentaren berichtest!

Regelmäßige Tipps für ein Leben aus deiner Intuition heraus und zeitgemäße spirituelle Inspirationen gibt es HIER.

Lad mich auf ’nen Kaffee ein!

No Comments

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.