0 In Ayurveda/ entdeckt/ Lifestyle

Entdeckt: Buddhistische Geistesübungen, Tulsi Rosentee & Haritaki

Nach etwas längerer Zeit gibt es heute mal wieder einen Beitrag mit all den tollen Produkten, die ich in der letzten Zeit für mich entdeckt und ausprobiert habe. Los geht’s!


1. “Geh an die Orte, die du fürchtest” von Pema Chödrön:
Ich habe dieses Buch seit mehreren Monaten neben meinem Bett liegen und lese es seitdem etappenweise. Dies liegt daran, dass in diesem Buch eine Reihe von unterschiedlichen buddhistischen Geistesmethoden vorgestellt werden, die ich immer etwas wirken lassen muss.

Grundsätzlich geht es um Achtsamkeit und darum, wie wir unsere Ängste nutzen können, um in schwierigen Zeiten authentisch zu leben. Eine besonders schöne Übung ist sich auch im Leiden mit seinen Mitmenschen zu verbinden. Dies können wir machen, in dem wir uns auf unser Herz konzentrieren und bei jeder Einatmung mit der Bewusstheit bei allen Menschen sind, die sich gerade jetzt genau so fühlen wie wir. Damit befreien wir uns aus der Illusion getrennt zu sein und kultivieren Mitgefühl für uns und alle anderen Menschen, die gerade leidvolle Erfahrungen durchleben.
Ein schönes Buch, dass für seine Wirkung Zeit und Eigenmotivation benötigt.

>>> Das Buch kannst du hier bestellen.


2. Stress relieving & Magical – Der Tulsi Rosentee:
Über den Tulsi Rosen Tee habe ich vor einiger Zeit schon bei Facebook berichtet. Mittlerweile gehört er zu meinen allerliebsten Teesorten, die ich beinahe täglich trinke. Tulsi ist heiliges, indisches Basilikum mit einer Vielzahl an positiven Wirkungen.

Der Tee erreichte mich in einer schicken Dose und besteht aus Tulsi, Rosenblüten und Kamille (lose). Unabhängig von den ganzen tollen Wirkungen, die er haben soll, schmeckt er einfach nur fantastisch und deswegen empfehle ich ihn von ganzem Herzen weiter.

>>> Den Tee bekommst du hier.

3. Die Energie Shivas- Haritaki Churna: Zuerst einmal vorweg gesagt, ich bin wirklich kein Fan von Nahrungsergänzungsmitteln. Da ich mich letztes Jahr, aber längere Zeit etwas träge gefühlt habe, habe ich mich dazu entschlossen Haritaki Powder zu testen. Haritaki gehört zu den wichtigsten ayurvedischen Heilpflanzen überhaupt und ist dafür bekannt einen sehr positiven Einfluss auf das Gehirn und die Nerven zu haben. Es reinigt den Magen und wirkt heilsam auf eventuell vorhandene Geschwüre und Aphten.

Haritaki wird in Indien von vielen Yogis konsumiert, da es dazu führt, dass man bis zu 300 % Prozent Sauerstoffgehalt im Blut hat. Dadurch fühlt man sich ähnlich, wie nach einer längeren Pranayama Praxis: mit Energie aufgeladen und wunderbar konzentriert. Es ist auch bekannt, dass Haritaki die Energie Shivas verleiht und das spirituelle Wachstum fördert.

Klingt crazy, ich weiß! Deswegen wollte ich das Pulver unbedingt mal ausprobieren. Seit einiger Zeit nehme ich vor dem Schlafengehen einen Teelöffel Haritaki Churna und trinke dazu etwas Wasser. Da der Geschmack des Pulvers etwas gewöhnungsbedürftig ist.

Durch die Einnahme fühle ich mich frischer und merke auch, dass meine Übersäuerung und Magenverstimmung komplett weggegangen sind. Wie jedes Nahrungsergänzungsmittel verwende ich es nur kurmäßig, um zu verhindern, dass sich mein Organismus daran gewöhnt. Durch Recherche habe ich herausgefunden, dass bei gewünschter, oder bestehender Schwangerschaft, Dehydration, schwerer Erschöpfung oder Abmagerung Haritaki nicht angewendet werden darf. Ich habe das Pulver nach Absprache mit einem Ayurveda-Arzt eingenommen und würde das auch jedem empfehlen. Einen guten Ayurvedaarzt findest du z.B. in Bad Meinberg.

>>> Das Haritaki Pulver bestellen, kannst du hier.

Disclaimer: Dies ist ein Erfahrungsbericht und ersetzt unter gar keinen Umständen eine Konsultation eines ayurvedischen Arztes, die ich dir vor der Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels immer empfehlen würde. Alle Angaben ohne Gewähr.

– Das Buch habe ich vom Arbor Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Vielen Dank dafür. –

Regelmäßige Tipps für ein Leben aus deiner Intuition heraus und zeitgemäße spirituelle Inspirationen gibt es HIER.

Lad mich auf ’nen Kaffee ein!

No Comments

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.