3 In Allgemein

Liebster Award für ganzherzig: 11 Fragen, die’s in sich haben!

Vor einiger Zeit erreichte mich eine freudige Nachricht: Stefanie vom Yogastern hat meinen Blog  für den Liebster Award nominiert. Dies ist ein “Pokal”, der unter Bloggern brav weitergereicht wird und dient der Vernetzung und dem Kennenlernen von neuen, bezaubernden Blog-Projekten. Kurze Zeit später erreichte mich die nächste Nominierung von Vanessa, die auf ihrem Blog OM Shanti fleißig in die Tasten haut. Deswegen möchte ich mich zuerst einmal ganz herzlich bei den Mädels bedanken. Endlich komme ich dazu, diesen Artikel hier zu schreiben. Ich habe beschlossen die 11 Fragen der Mädels jeweils  fifty-fifty zu beantworten. Die Fragen 1.-5 sind von Stefanie und die Fragen 6.-11. von Vanessa. Also, los geht’s!

Fragen vom Yogastern

1. Erinnerst du dich noch an deine erste Yoga-Stunde?

Nein, leider nicht. Offensichtlich war sie nicht so mind-blowing, dass sie mir im Gedächtnis geblieben ist.  Was mich aber nicht davon abgehalten hat trotzdem immer wieder hinzugehen.

2. Wie bist du zum Yoga gekommen?

Tatsächlich war es mein Vater, der mir vor gut 9 Jahren die ersten Atemübungen zeigte.

3. Hast du eine Lieblingsyogaübung?

Ungeschlagen ist für mich  immer noch in Savasana zu entspannen und den Tag über haufenweise Mantras zu chanten.

4. Wie war es für dich das erste Mal eine schwierige Übung, wie den Kopfstand oder die Krähe zu meistern?

Aus unerfindlichen Gründen bin ich in die Krähe ziemlich mühelos hinein gerutscht und hatte somit keine wirkliche Übungsphase, die dem vorausging. Für den Kopfstand habe ich hingegen längere Zeit gebraucht, um mich überhaupt dazu zu überwinden in die Vorübungen zu gehen. In kleinen Babyschritten kam ich den Kopfstand immer näher und als ich ihn dann das erste Mal hielt, war ich klar: proud & happy!

5. Welchen Yogastil machst du am liebsten?

Ich steh seit einiger Zeit sehr auf Yoga Nidra, den dynamischen Schlaf des Yogi. Bei dem man in Savasana in wirklich tiefe Schichten seines Bewusstseins reisen kann und das endlos entspannt.

Fragen von OM Shanti

6. Stell dir vor du triffst dich selbst vor 15 Jahren. Wie würde dein damaliges Ich wohl auf dich reagieren?

Jeeesus Maria! Da geht’s gleich ans Eingemachte! Ehrlich gesagt habe ich keinen Plan. Mit 14 waren für mich fast 30 jährige schon ultra alt. Also, wahrscheinlich würde ich mich freundlich grüßen und danach mit anderen Jugendlichen unsere nächste Party planen.

7. Ein tägliches Ritual, auf das du nie und immer verzichten könntest?

Jeden Morgen zünde ich eine Kerze und ein Räucherstäbchen an und beginne somit meine morgendliche Meditation und mein Gebet. Dieses Ritual ist, wie eine morgendliche Mind-Dusche, die mir tiefen inneren Frieden, Kraft und ein positives Lebensgefühl gibt.

8. Wo siehst du dich in 20 Jahren?

Puuh, tough question. Auf jeden Fall weiterhin als Autorin arbeitend in einem kleinen Häuschen im Grünen lebend mit Kind, Kegel und Hund. Weiter reichen meine medialen Fähigkeiten nicht.

9. Glaubst du an Karma?

Yes Madam, ich glaube das jede Handlung Auswirkungen hat und als Yogi glaube ich daran, dass die Haltung beim Ausführen einer Handlung eine tragende Rolle spielt.

10. Was ist der Schlüssel zum Glück?

Selbstliebe und die daraus resultierende innere Zufriedenheit und der Gleichmut mit dem man den Leben begegnet.

11. Der perfekte Sommertag?

Der perfekte Sommertag beginnt mit einem leckeren Beeren-, oder Wassermelonen-Smoothie. Anschließend geht’s ab in die Natur. Am Besten dorthin, wo sich Wasser befindet und ich fröhlich baden gehen kann. Der krönende Abschluss eines solchen Tages ist es irgendwo fein essen zu gehen und mit liebevollen und lustigen Menschen den Abend ausklingen zu lassen.

So, jetzt bin ich dran. Ich nominiere folgende Blogs für den Liebster Award, tadaa:

1. Heike von Yogarawfoodhappiness

2. Die Mädels von Es grünt so grün

3. Marguerite von Buddha goes West

4. Den Feierabendyogi Stephan

5. Katja von Happy Yoga Koeln

Meine Fragen an euch:

1. Wie sieht dein Alltag aus?

2.Wobei kannst du am besten entspannen?

3.Was würdest du mit 100 000 Euro machen?

4.Was bedeutet für dich Erfolg?

5.Was macht dich glücklich?

6. Welcher Film hat dich als letztes inspiriert?

7. Was trinkst du morgens als erstes?

8. Was machst du an einem Freitag Abend?

9. Wieviele Leute, die du durchs Bloggen kennengelernt hast, hast du schon live getroffen?

10.  Welches Buch liest du momentan?

11. Vervollständige den Satz Yoga ist für mich…

Und die Regeln nicht vergessen:

1. Danke der Person die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.

2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.

3. Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award, die bisher weniger als 1.000 Facebook-Follower haben.

4. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.

5. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award Blog Artikel.

6. Informiere deine nominierten Blogger über den Blog Artikel.

Bildcredit: http://yogaline.me/

Hier bekommst du regelmäßige News über zeitgemäße Spiritualität und für ein Leben aus der Intuition heraus.

Lad mich auf ’nen Kaffee ein!

3 Comments

  • Reply
    Stephan
    4. September 2014 at 11:18

    Hallo Maria Ma,

    vielen Dank für den Liebster-Award, ich habe natürlich direkt mitgemacht:
    http://feierabendyogi.de/articles/liebster-award-fuer-den-feierabendyogi

  • Reply
    12. September 2014 at 8:12

    Liebe Maria Ma,

    wir freuen uns mega über den Liebster Award und danken dir “ganzherzig”.
    Türlich machen wir gerne mit – hier geht’s zum Post: http://www.es-gruent-so-gruen.de/2014/09/liebster-award-groe-liebe-unter-bloggern.html

    Grüne Grüße, Mä und Nör ***

  • Reply
    yogastern
    21. September 2014 at 21:14

    Liebe Maria,
    das freut mich, dass du meine Fragen beantwortet hast 🙂
    Ich habe in den letzten Monaten übrigens auch Yoga Nidra für mich entdeckt und übe es fast täglich, da ich es so entspannend finde.
    Liebe Grüße
    Stefanie

  • Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.