0 In Ganzherzig Essen/ Vegan

Cremiges Kichererbsen Curry selbst gemacht (vegan)

Cremiges Kichererbsen Curry

Hast du schon mal was von creamed cococnut gehört? Creamed coconut ist eine Art Kokosmus, das ich erst kürzlich kennen und lieben gelernt habe.

Das „Mus“ sieht dabei auf den ersten Blick aus, wie ein kleines weißes Stück Butter, was bei Zimmertemperatur schnittfest ist und bei Temperaturen oberhalb von 23 Grad flüssig wird.

Wer Kokosmilch overdosed ist, aber seine Gerichte trotzdem gerne mit Kokos pimpt, für den ist creamed coconut super geeignet.

Bei der Herstellung werden frische Kokosraspeln zerkleinert und anschließend solange gepresst, bis das Fett austritt. Im Anschluss wird alles zu einer Paste verarbeitet, die ohne Zusatzstoffe auskommt und geschmacklich für Süßspeisen, oder deftige Gerichte wunderbar einzusetzen ist.

Das Kicherbsencurry, was ich damit zubereitet habe, ist auf jeden Fall der Hit! Gemüsemäßig kannst du variieren, wie du möchtest. Ich habe einfach, dass genommen, was ich am Start hatte. Los geht’s!

Zutaten für 3 – 4 Portionen Cremiges Kichererbsen Curry
  • 1 gr. Tasse Kichererbsen (getrocknet)
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 3 Möhren
  • 1/2 gr. Tasse gefrorene Erbsen
  • 2 TL Gelbe Currypaste
  • 150 g Creamed cocount
  • 3 – 4 gr.Tassen Wasser
  • Salz
  • Kokos-Öl
  • evtl. Chilli

Die getrockneten Kichererbsen nach Packungsanweisung zubereiten. Den Ingwer klein schneiden und in einer beschichteten Pfanne in etwas Kokos-Öl glasig dünsten. (Ich koche meistens alles im Wok.) Als nächstes kommen 2 TL gelbe Currypaste und die geschnittenen Möhren hinzu. Das ganze 3 – 4 Minuten anbraten lassen. Dann nach und nach die creamed coconut Paste hinzugeben und mit etwas Wasser vermengen. Auf mittlerer Stufe 10 Minuten vor sich hinköcheln lassen.

Dann die gefrorenen Erbsen und die Kichererbsen hinzufügen und alles nochmal mit etwas Wasser aufgießen und 8 – 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss kannst du das Gericht noch mit etwas Salz, Chilli und Zitronensaft nachwürzen. Außerdem kannst du bei Bedarf auch etwas mehr creamed coconut und Wasser verwenden. Zu diesem Gericht eignet sich hervorragend Reis, oder indisches Brot wie Chapati oder Paratha.

Ich wünsche dir guten Appetit!

>>> Wenn du genau so auf Kichererbsen stehst wie ich, probier auch unbedingt mein Rezept für Chana Masala: Indisches Kichererbsencurry aus.

No Comments

Kommentar verfassen