12 In Mind/ Spiritual

Silvester Ritual: So kommst du leicht und glücklich ins neue Jahr

980px

In diesem Beitrag berichte ich dir, wie ich es geschafft habe meine Silvesterdepression zu überwinden und mit einem positiven Mindset ins neue Jahr zu starten.

Sobald die Tage kürzer und die Nächte länger werden, nehme ich immer ein paar stöhnende Stimmen in meiner Umgebung war, die sich nach mehr Licht und Wärme sehnen und deren Stimmung durch Kälte und graues Wetter maßgeblich beeinflusst wird. Ich persönlich lebe momentan in einer Großstadt und mag hier lieber den Winter, als den Sommer bei dem die Hitze zwischen den Häusern steht und dabei teilweise wenig erfrischende Grünfläche für den Rückzug bietet. Was ich allerdings lange Zeit in der Winterzeit nicht mochte, war der Silvesterabend.

Altes loslassen & Neues empfangen

Erstens, weil ich mich genötigt gefühlt habe bis 24 Uhr wach zu bleiben und irgendwas Besonderes zu machen, weil wir ja schließlich Silvester haben! Und dabei gehe ich gerne früh schlafen, was in der Silvesternacht aufgrund von Böllerexplosionen vor meinem Fenster, sowieso nicht wirklich möglich ist. Zweitens hat mich lange Zeit immer eine gewisse Melancholie am Silvesterabend überfallen, die mir es erschwert hat Altes los zulassen, um Neues zu empfangen.

Dies hat sich aber, dem Universum sei dank,  in den letzten Jahren geändert. Und zwar seitdem ich angefangen habe, mich in einem Silvester Ritual vom alten Jahr zu verabschieden. Oft ist es doch so, dass uns in einem Jahr ein, oder vielleicht auch mehrere Themen besonders stark beschäftigt haben. Dazu können Trennung, berufliche Themen, oder auch etwas ganz anderes gehören. Manchmal setzen wir uns so intensiv mit einem Thema auseinander  und merken nicht, dass wir eigentlich die ganze Zeit mit Vollgas im Kreis fahren.

Mir persönlich hat es sehr geholfen, Probleme oder emotionale Schmerzen, die ich nicht lösen konnte, symbolisch im alten Jahr zu lassen. Loslassen können wir immer, die Energie des Jahreswechsel eignet sich dafür aber besonders gut.

Mein ultimatives Silvester Ritual

Vor ein paar Jahren habe ich an einem Retreat teilgenommen und von einer Freundin ein paar Fragen bekommen, die ich mir seitdem immer am 31.12. schriftlich beantworte. Zeitlich nehme ich mir dafür eine bis anderthalb Stunden und komme damit super zurecht. Ich habe sie um die letzte Frage erweitert.

  • Was war schwer in diesem Jahr?
  • Welche Fragen nehme ich mit ins neue Jahr?
  • Was erbitte ich vom Universum /höheren Macht/ Gott?
  • Wo möchte ich hinkommen im Neuen Jahr und wie möchte ich mich fühlen?
  • Was bin ich bereit zu geben?
  • Welche Sorgen trage ich im Herzen?
  • Was lasse ich im alten Jahr?

Mit einem Ritual loslassen

Die letzte Frage eignet sich besonders, wenn es ein Thema gibt, dass dich nicht loslässt und deinem Leben eher Schwere als Leichtigkeit gibt. Du kannst die letzte Frage auch auf einen Extra-Zettel schreiben und dich zeremoniell davon verabschieden, durch ein Feuer zum Beispiel. Ich hatte schon mal die Möglichkeit dies bei einem schamanischen Feuerritual zu machen. Es eignet sich dafür aber auch dein Grill auf dem Balkon. Durch dieses Ritual schaffst Du einen Ort für die Sache die du loslassen möchtest und kannst sie, wenn sie wieder als Gedanke in deinem Geist herumschwirrt, zurück ins Nirvana schicken.

Wichtig ist, dass du dir das fest vornimmst. Denn

„Jeder feste Vorsatz, den ihr mit großer Entschlossenheit fasst, kann sofort zur Gewohnheit werden.” Paramahansa Yogananda

Ein bisschen Willenskraft unterstützt also den Prozess des Loslassens.

Aber nicht nur das Loslassen, sondern auch das Visualisieren von Zielen und Wünschen ist wichtig. Letzteres hat sich für mich als roten Faden erwiesen, der mir Orientierung für mein Jahr gibt.

Besonders schön ist es auch sich die Dinge, die man aufgeschrieben hat nochmal vor der Jahreswende zu Gemüte zu führen und zu schauen, was man davon realisieren konnte. Besonders kraftvoll wirkt immer mein Neujahrsmantra, dass ich mir auch diesmal sagen werde.

2018 wird MEIN Jahr!

Probier es doch mal aus und starte mit einer positiven und bewussten Haltung ins neue Jahr. Du wirst sehen, dass es einen enormen Unterschied macht und deinem Jahresende und Anfang mehr Leichtigkeit und Klarheit geben wird.

Regelmäßige Tipps für ein Leben aus deiner Intuition heraus und zeitgemäße spirituelle Inspirationen gibt es HIER.

Lad mich auf ’nen Kaffee ein!

12 Comments

  • Reply
    Silvi
    28. Dezember 2013 at 0:39

    Danke für diesen tollen Text 🙂 Das werde ich nun machen! Liebe Grüße 🙂

  • Reply
    Maria Ma
    28. Dezember 2013 at 11:48

    Liebe Silvi,
    schön von dir zu lesen! 🙂 Sag gerne Bescheid, wie es für dich war und fühl dich ganzherzig umarmt,
    Maria Ma

    • Reply
      Silvi
      1. Januar 2014 at 10:41

      Es war nicht schwer, die Fragen zu beantworten, bis auf die Letzte 🙂 Denn eigentlich weiß ich, was ich zu tun habe. Jetzt müssen nur noch die Antworten und Taten folgen…ich vertraue dem Leben, dass es mir genau das gibt, was ich gerade noch suche.
      Ich wünsche dir ein wundervolles neues Jahr voller Liebe und Wärme!
      Liebe Grüße, Silvi

    • Reply
      Maria Ma
      1. Januar 2014 at 12:36

      Oh ja, da hast du Recht. Ich habe das Ritual gestern auch gemacht und auch ich möchte dieses Jahr manche Begrenzungen loslassen. Ich glaube wichtig ist, sich das immer wieder ins Bewusststein zu rufen, wenn man wieder in alte Muster verfällt. Sowie dabei immer liebevoll und achstam mit sich, um zu gehen und nicht zu bewerten, wenn mal etwas nicht so klappt, wie man es sich gewünscht hat.

      Vertrauen und Selbstsliebe sind da sicherlich die richtige Rüstung für alle die loslassen möchten.
      Vielleicht können wir ja zum Ende des Jahres mal schauen, wie es uns gelungen ist?
      Ganzherzige Grüße und einen schönen Start ins neue Jahr! 🙂
      Maria Ma

    • Reply
      Silvi
      1. Januar 2014 at 15:23

      Das merke ich immer relativ schnell, die alten Muster…aber richtig ändern braucht seine Zeit 🙂
      Ja, das können wir gerne schauen! Ich danke dir! 🙂 Silvi

    • Reply
      Maria Ma
      2. Januar 2014 at 18:53

      Ich danke dir auch! <3

  • Reply
    Happy New Year: Feier deine eigene Ganesha Puja
    28. Dezember 2014 at 13:43

    […] und Selbstsucht. Vor nahezu jedem Gebet wird er angerufen, um alles zu beseitigen, was das Ritual negativ beeinflussen […]

  • Reply
    Alexandra Maria
    21. Dezember 2015 at 13:19

    Das klingt wunderbar, ich danke dir für die Tipps. Ich werde versuchen, mich allein in der Stille von 2015 zu verabschieden um Raum zu schaffen für das kommende Jahr. Wird nicht leicht weil ich es, das kennen sicher viele, zusammen mit meiner Familie und Freunden feiere. Aber vielleicht kann nicht mich ja mal für eine Stunde rausziehen 🙂 Alles Alles Gute für dich für 2016

    • Reply
      Maria Ma
      1. Januar 2016 at 15:08

      Hallo meine Liebe,

      ich wünsche dir ein grandioses Jahr 2016 und hoffe du bist gestern wunderbar reingekommen.

      Alles Liebe und bis bald
      Maria

  • Reply
    Gitta
    29. Dezember 2015 at 10:26

    vielen dank

  • Reply
    Jennifer
    31. Dezember 2015 at 21:21

    Toller Artikel. Danke dir für die Tipps. Werde ich heute gleich mal testen 🙂

    • Reply
      Maria Ma
      1. Januar 2016 at 15:04

      Gerne! 🙂 Und happy new year!

    Kommentar verfassen