Maria Ma

Bloggerin & Autorin mit Herz, Spiritual Activist und Gründerin von ganzherzig. - Mit Vorliebe für Yoga, Indien, die Natur und richtig gutes Essen. Auf diesem Blog möchte sie dich zu einem Leben mit mehr Lebensfreude & Leichtigkeit inspirieren.

Bloggen & Werte | Muss wirklich alles veröffentlicht werden?

Vor einiger Zeit sah ich ein You-Tube Video, dass mich etwas irritierte. Eine You Tuberin, die Videos über Selbstliebe und einen gesunden und glücklichen Lifestyle produziert und mittlerweile eine halbe Millionen Abonnenten hat, erzählte darin, dass sie in regelmäßigen Abständen halluzinogene Pilze konsumiert. Da sie dadurch soziale Situationen besser aushalten kann und sich im Kontakt mit Menschen nicht so schnell ausgelaugt fühlt.

Bitte versteht mich nicht falsch. Ich verurteile niemanden, der Drogen konsumiert. Aber seine sozialen Ängste mit Halluzinogenen zu überdecken, die schwere Psychosen auslösen können, ist langfristig kontraproduktiv und gefährlich. Noch gefährlicher finde ich allerdings diese Erkenntnisse mit seinen Followern zu teilen, die sich zum großen Teil noch im Jugendalter befinden und häufig stark mit ihren digitalen Vorbildern identifizieren.

Niemand ist perfekt.

You-Tuber und Blogger, die sich im Selbsthilfe-sektor bewegen, haben oft eine eigene Selbstfindungreise hinter sich, die sie überhaupt dazu inspiriert hat, sich so intensiv mit dieser Thematik zu beschäftigen und ihre Erkenntnisse mit der Online-Welt zu teilen.

Aber gibt es überhaupt noch gesunde Grenzen beim Veröffentlichen von privaten Inhalten aus dem Leben von You-Tubern & Bloggern?

Eine weitere Sache, die ich strange finde, ist, dass mir immer mehr nackte Menschen auf Thumbnails, oder Instagram begegnen. Liegt das daran, dass uns durch das Überangebot an persönlichen Informationen mittlerweile nichts mehr schocken kann und auffallen in einem Zeitalter, in dem schon alles geteilt wurde immer schwieriger wird? Welche Botschaft vermittelt eine You-Tuberin, die im Tanga an einem indischen Strand lang läuft über Selbstliebe redet, aber keine Rücksicht darauf nimmt, was die kulturellen Gegebenheiten der Einheimischen sind?

Und wieviel Verantwortung tragen Blogger und You-Tuber als Vorbildfunktion ihren Zuschauern und ihrer Leserschaft gegenüber?

Ob ich jetzt Online über meinen Drogenkonsum berichte. Oder mich immer freizügiger vor der Kamera zeige. Im Endeffekt kann ja jeder machen was er will. Das ist mir schon klar. Aber sollten Yogis, Health- und Lifecoaches nicht mit ihren Inhalten einen positiven Beitrag zur Gemeinschaft leisten?

Authentisch zu sein und seinen persönlichen Ausdruck in die Welt zu bringen, schließt das für mich nicht aus.

Ich bin natürlich auch nicht perfekt und vielleicht aktiviert sich bei diesem Thema auch die Pädagogin in mir. Aber ich wollte es mal ansprechen, weil es mich seit mehreren Monaten beschäftigt. Ich sehe diese Entwicklung auch als Motivation mich noch mehr mit meinen eigenen Werten auseinanderzusetzen und mein Handeln damit in Einklang zu bringen. Denn jeder von uns besitzt ja Gott sei dank die Eigenverantwortung herauszufinden, was uns selbst und der Gemeinschaft dienlich ist, was unseren inneren Raum wirklich erweitert und was wir mit unseren Klicks supporten wollen.

Gesunde Süßkartoffel Brownies | vegan & ohne Zucker

Auf die Idee diese köstlichen Brownies nachzubacken, bin ich durch dieses amüsante You-Tube Video gekommen. Alle Credits für das Rezept gehen allerdings an Deliciously Ella, die auf ihrem Blog jede Menge coole, vegane Rezepte präsentiert.

Die Süßkartoffel Brownies sind im Original glutenfrei und werden mit gemahlenen Mandeln und Buchweizen-, oder Reismehl zubereitet. Ich habe Dinkelmehl und Cashewkerne verwendet, aber du kannst bei den Zutaten natürlich ganz nach deinem Geschmack und Bedürfnissen variieren.

Die Brownies sind sehr saftig und geben durch die Süße der Datteln ordentlich Power. Ich habe sie eine Nacht im Kühlschrank ruhen lassen und finde, dass sie dadurch noch intensiver im Geschmack geworden sind.

Zutaten für 10 – 12 Süßkartoffel Brownies
  • 2 mittelgroße Süßkartoffeln
  • 2/3 Tasse gemahlene Cashewkerne
  • 1/2 Tasse Dinkelmehl
  • 14 Datteln
  • 4 EL roher Kakao
  • 3 EL Agavendicksaft
  • eine Prise Salz

Die Süßkartoffeln schälen, in Stücke schneiden und weich kochen. Dann in einem Mixer die Datteln und die abgekühlten Süßkartoffeln gut durchmixen. In einer großen Schale alle anderen Zutaten einfüllen und mit der Süßkartoffel-Dattel-Masse vermengen.
Im Anschluss alles in eine mit Backpapier ausgelegte Form einfüllen, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 30 – 35 Minuten backen. Wenn du mit einer Gabel in die Brownies stichst und kein feuchter Teig dran hängen bleibt, sind sie fertig und du kannst sie herausnehmen. Bevor du die Brownies schneidest, sollten sie mindestens 10 Minuten abkühlen.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken!

#1 Meine Ernte | Ich freue mich auf meinen ersten eigenen Gemüsegarten

Ich habe Neuigkeiten!

Diese Saison feier ich meine Premiere als Gemüse-Gärtnerin. Ich bin schon etwas aufgeregt. Denn meine Ernte stellt mir ganze 45 qm Land zur Verfügung, die ich dieses Jahr bewirtschaften werde. Ich habe schon länger den Wunsch mich, wenn auch nur anteilig, selbstzuversorgen. Jedoch scheiterte mein erster und letzter Versuch auf meiner ehemaligen Kölner Dachterrasse durch die kochend heiße Mittagssonne, die innerhalb kürzester Zeit meine zarten Pflänzchen verglühte.

Dieses Jahr wird alles anders.

Meine Ernte stellt mir nicht nur die Fläche zur Verfügung, sondern übernimmt auch die professionelle Vorbepflanzung mit 20 Gemüsesorten. Zu den Sorten gehören die tollsten Sachen. Ich freue mich besonders auf Spinat, Rucola, Kürbis und Mangold.

Es wird außerdem eine Rund-um-Betreuung durch Gärtnerbriefe, kostenfreie Workshops und regelmäßigen Gärtnersprechstunden mit dem Landwirt vor Ort geben. Das Projekt ist somit perfekt für alle geeignet, die sanft in die Materie Gärtnern einsteigen möchten.

(1)

Meine Ernte | Gemüsebeete deutschlandweit

Mein Gemüsebeet befindet sich in Bottrop-Kirchhellen. Aber es gibt noch viele weitere Standorte in ganz Deutschland. Vor allem Großstädter, die beim umgraben abschalten wollen, kommen voll auf ihre Kosten. Hier findest du alle Orte, an denen du deinen persönlichen Gemüse-Garten mieten kannst.

Infoveranstaltung auf dem Hof Sagel in Bottrop-Kirchhellen

Am Dienstag den, 21. März 2017 um 19:00 Uhr geht es bei mir mit einer Infoveranstaltung los. Zu der Veranstaltung ist natürlich jeder eingeladen, der Interesse an einem eigenen Gemüsebeet hat und das Projekt meine ernte gerne näher kennenlernen möchte. Die Adresse ist: Hof Sagel, Am Dahlberg 8 in 46244 Bottrop-Kirchhellen.

-> Natürlich werde ich in den nächsten Monaten fleißig über das Projekt berichten. Für regelmäßige updates folge mir auf Instagram und Facebook.

Die Heilung des inneren Kindes von Susanne Hühn

Fühlst du dich öfter abgewiesen und hast nie das Gefühl das zu bekommen, was du dir wirklich wünscht? Fällt es dir schwer dein Leben in die Hand zu nehmen und nach deinen Vorstellungen zu gestalten?

Unser inneres Kind ist „der wahre Emotionalkörper“ (Susanne Hühn). Hier sind unsere Träume Sehnsüchte, aber auch unserer traumatischen Erfahrungen verbunden mit Angst-, oder Schockgefühlen gespeichert, die nicht selten zu Vermeidungsstrategien führen. Die Arbeit mit unserem inneren Kind ist eine intensive Erfahrung. Sie hört nicht einfach irgendwann auf, sondern ist vielmehr ein ständiges Kontakt aufnehmen und in Einklang kommen mit einem sehr zarten Teil unseres Wesens.

Erst vor kurzem hatte ich einen gewaltigen Aha-Moment, als ich erkannte, dass der Grund, warum ich in einem Bereich meines Lebens scheinbar nicht vom Fleck kam, daran lag, dass mein inneres Kind versuchte, die Aufgaben der Erwachsenen zu übernehmen.

In diesem Beitrag möchte ich dir das Buch, die Meditations-CD und das Karten-Set Die Heilung des Inneren Kindes von Susanne Hühn vorstellen. Susanne Hühn ist spirituelle Lebensberaterin und Autorin von zahlreichen Büchern zum Thema Selbstheilung.

Inneres Kind

Die Heilung des inneren Kindes (Buch) | Sieben Schritte zur Befreiung des Selbst

Wenn wir ein kraftvolles, inspiriertes Leben führen wollen, brauchen wir einen guten Kontakt zu unserem inneren Kind.

Susanne Hühn gibt in ihrem Buch wertvolle Impulse, um mit unserem inneren Kind in Kontakt zu treten, alte Wunden zu heilen und aus einer ganzheitlichen Kraft heraus unser Leben zu gestalten. Sie weist darauf hin, wie wichtig es für unser inneres Kind ist, Sicherheit und einen inneren Ort der Geborgenheit zu finden.

Im ersten Teil des Buches stellt sie sieben Regeln vor, die es für ein glückliches und zufriedenes Leben braucht, wie z.B. die Regel „Habe nicht soviel Angst, sondern gehe raus, und mache einfach das, wozu du Lust hast.“ Hier bietet sie „Die sichere Burg-Meditation“ an, die es möglich macht, den verletzten Anteil des Kindes in Schutz zu bringen und aus einer gesunden Erwachsenenhaltung die Herausforderungen des Alltags anzugehen.

Der zweite Teil des Buches beschäftigt sich mit den verschiedenen Anteilen des inneren Kindes und gibt die Möglichkeit unterschiedlich Verletzungen zu heilen. Du lernst, wie du fürsorgliche, innere Eltern entwickeln und selbst liebevoll für dich sorgen kannst. Um diesen Prozess zu unterstützen arbeitet die Autorin mit der Weisheit von Märchen und kindlichen Heldenfiguren.

Die Heilung des inneren Kindes (CD) | Die Meditationen

Die Meditations-CD ist eine sinnvolle Ergänzung für alle, die sich ernsthaft ihrem inneren Kind zuwenden möchten. Hier findest du viele der im Buch vorgestellten Meditationsanleitungen, die von Susanne Hühn selbst eingesprochen wurden. Du lernst Kontakt zu deinem inneren Kind herzustellen und es in Sicherheit zu bringen. Außerdem erwartet dich eine schamanische Reise, die dir hilft tiefsitzende Scham aus deinen Zellen zu lösen.

Ich persönlich habe fast alle Meditationen ausprobiert und mich danach fast jedes Mal wie in einem tranceartigen Zustand gefühlt. Sie sind also nicht gleichzusetzen mit einer Tiefenentspannung, die man mal eben zwischendurch macht. Es handelt sich bei Ihnen vielmehr um Heilmeditation, die eine tiefere Ordnung in unserem System herstellen und im Alltag auf einer subtilen Ebene nachwirken.

Die Heilung des inneren Kindes | Das Kartenset


Das Kartenset besteht aus 49 Karten, die Botschaften enthalten, welche uns die Möglichkeit geben unser inneres Kind bewusster zu erleben. Die Affirmationen dienen als Kraftquelle, um Selbstvertrauen und Inspirationen für unseren Alltag zu gewinnen

Verlosung (Die Verlosung ist beendet!)

Die Gewinnerin des Buches heißt Judith und wurde gerade per Mail informiert.

Yay, gute Neuigkeiten, ihr Lieben! Denn wir verlosen 1 Exemplar des Buches Die Heilung des inneren Kindes von Susanne Hühn. Schreibe dafür einfach einen Kommentar unter diesem Beitrag auf dem Blog. Der Gewinner wird am 20.02.2017 per Zufallsgenerator ermittelt und am darauffolgenden Tag per Mail kontaktiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Versand nur innerhalb von Deutschland. Viel Glück!

– Die Materialien habe ich für den Artikel und die Verlosung vom Schirner Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Vielen Dank dafür. –

Entdeckt: Krishna Das in Deutschland, Kismet Yoga Top & Róka – fair clothing

1. Krishna Das | Kirtan Wallah Europe Tour 2017

Liebe Bhakti Yogis, habt ihr es schon mitbekommen? Krishna Das erweist uns endlich mal wieder die Ehre und spielt direkt mehrere Konzerte in Berlin, München und Frankfurt. Ich werde auch am Start sein und freue mich schon mega darauf.

Krishna Das ist sowas, wie das Urgestein der westlichen Kirtanszene. Er selbst hat ein bewegtes Leben hinter sich und eine tiefe Beziehung zu seinem Guru Neem Karoli Baba. Krishna Das wollte eigentlich Rockstar werden, bezeichnete sich selbst allerdings als zu neurotisch dafür und wurde dann mit seinem einzigartigen Gesang eine prägenden Persönlichkeit der weltweiten Kirtanszene.

Als Schüler von Neem Karoli Baba, der den Affengott Hanuman verehrte, ist er bekannt für seine wunderschöne Version der Hanuman Chalisa. Ich kreuze schon mal alle meine Finger, dass er sie auf seiner Deutschland Tour zum Besten geben wird.

Die Daten:

  • Konzert München – 11. Juli 2017
  • Konzert Frankfurt -13. Juli 2017
  • Konzert Berlin – 15. Juli 2017
  • Konzert & Stories Berlin 16. Juli 2017

>>> Hier kannst du Details ansehen und Tickets bestellen

2. Long-Sleeve Aditi in grau | Kismet

Ich habe mich in diese hübsche Yoga Top verguckt. Das Oberteil ist von Kismet, die nachhaltig und fair produzieren. Es hat nicht nur ein richtig schickes helles grau, sondern auch einen wunderschönen Wasserfall Ausschnitt im Rücken. Falls jemand mitliest, der mir nächsten Monat etwas zum Geburtstag schenken möchte, über dieses Top würde ich mich sehr freuen.

>>> Hier geht’s zum Long-Sleeve Aditi

3. Beanie rostbraun | Róka – fair clothing

Ich freue mich total über meine neue hübsche Beanie, die ich von Róka – fair clothing zugeschickt bekommen habe. Die Mütze ist vegan und fairtrade, sowie alle Produkte, die von der Label-Gründerin Christina mit ungarischen Wurzeln in Duisburg hergestellt werden. Das Markenzeichen der Designerin ist ein Fuchs (Róka ungar. = Fuchs), der nicht nur die Mütze, sondern auch Taschen und Oberteile ziert.

Was mir besonders gut an Róka gefällt, ist die Transparenz bezüglich der Textilien. Diese sind zertifiziert und bestehen zu 100 % aus Bio-Baumwolle und werden namentlich alle auf der Homepage genannt. Im Zeitalter der verschleierten Handelswege finde ich das sehr vorbildlich und unterstützenswert.

>>> Hier geht’s zu den Beanies

– In Kooperation mit Yogishop.com –

Cremiges Kichererbsen Curry selbst gemacht (vegan)

Hast du schon mal was von creamed cococnut gehört? Creamed coconut ist eine Art Kokosmus, das ich erst kürzlich kennen und lieben gelernt habe.

Das „Mus“ sieht dabei auf den ersten Blick aus, wie ein kleines weißes Stück Butter, was bei Zimmertemperatur schnittfest ist und bei Temperaturen oberhalb von 23 Grad flüssig wird.

Wer Kokosmilch overdosed ist, aber seine Gerichte trotzdem gerne mit Kokos pimpt, für den ist creamed coconut super geeignet.

Bei der Herstellung werden frische Kokosraspeln zerkleinert und anschließend solange gepresst, bis das Fett austritt. Im Anschluss wird alles zu einer Paste verarbeitet, die ohne Zusatzstoffe auskommt und geschmacklich für Süßspeisen, oder deftige Gerichte wunderbar einzusetzen ist.

Das Kicherbsencurry, was ich damit zubereitet habe, ist auf jeden Fall der Hit! Gemüsemäßig kannst du variieren, wie du möchtest. Ich habe einfach, dass genommen, was ich am Start hatte. Los geht’s!

Zutaten für 3 – 4 Portionen Cremiges Kichererbsen Curry
  • 1 gr. Tasse Kichererbsen (getrocknet)
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 3 Möhren
  • 1/2 gr. Tasse gefrorene Erbsen
  • 2 TL Gelbe Currypaste
  • 150 g Creamed cocount
  • 3 – 4 gr.Tassen Wasser
  • Salz
  • Kokos-Öl
  • evtl. Chilli

Die getrockneten Kichererbsen nach Packungsanweisung zubereiten. Den Ingwer klein schneiden und in einer beschichteten Pfanne in etwas Kokos-Öl glasig dünsten. (Ich koche meistens alles im Wok.) Als nächstes kommen 2 TL gelbe Currypaste und die geschnittenen Möhren hinzu. Das ganze 3 – 4 Minuten anbraten lassen. Dann nach und nach die creamed coconut Paste hinzugeben und mit etwas Wasser vermengen. Auf mittlerer Stufe 10 Minuten vor sich hinköcheln lassen.

Dann die gefrorenen Erbsen und die Kichererbsen hinzufügen und alles nochmal mit etwas Wasser aufgießen und 8 – 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss kannst du das Gericht noch mit etwas Salz, Chilli und Zitronensaft nachwürzen. Außerdem kannst du bei Bedarf auch etwas mehr creamed coconut und Wasser verwenden. Zu diesem Gericht eignet sich hervorragend Reis, oder indisches Brot wie Chapati oder Paratha.

Ich wünsche dir guten Appetit!

>>> Wenn du genau so auf Kichererbsen stehst wie ich, probier auch unbedingt mein Rezept für Chana Masala: Indisches Kichererbsencurry aus.

Das Transformationsmantra: Om Namah Shivaya

Liebe Yogis, heute geht es um eins der kraftvollsten Mantras ever: Om Namah Shivaya. Ein Mantra, welches Shiva dem Meditationsmaster und Adi Yogi, dem ersten Yogi überhaupt, gewidmet ist.

Viele Yoginis kennen das Om Namah Shivaya Mantra aus dem Buch Eat Pray Love, durch das es im Westen besondere Beliebtheit erlangt hat. Es steht für den transformativen Aspekt des Lebens und ist ein machtvoller Begleiter, für alle die ernsthaftes Interesse am spirituellen Leben haben.

Shiva – der perfekte Meditationsbegleiter

In Indien wird dieses Mantra oft von Saddhus rezitiert, die ihr Dasein vollkommen dem spirituellen Leben gewidmet haben. Durch seine Qualität der Einkehr und Innenschau ist Shiva, als Bildgestalt oder Mantra das perfekte Meditationsobjekt, für jeden der eine sehr tiefe Sehnsucht hat, sich mit seiner Seele zu verbinden. Shiva hat die Fähigkeit jegliche Negativitäten zu zerstören, die zwischen uns und unserer Wahrhaftigkeit steht.

Om Namah Shivaya – Die Bedeutung

Shiva bedeutet „unbegründete Glückseligkeit“. Er wird aber auch als „der Liebevolle“, oder „der Gütige“ übersetzt. Om Namah Shivaya ist ein Gruß an Shiva und wird auch gerne als Begrüßung unter Yogis verwendet. Es ist eine Ehrerbietung an alle Aspekte Shivas.

Om Namah ShivayaOm Namah Shivaya – Wie das Mantra wirkt

Das Mantra dringt nach und nach in die tiefen Schichten unserer Bewusstseins ein und sorgt, wenn wir es zulassen für eine wirklich tiefe Transformation unseres Wesens und Lebens. Viele Menschen denken fälschlicherweise, dass eine Asana- und Meditationspraxis bedeutet, dass alles im Leben in Butter sein muss.

-> Passend zum Thema: Warum die meisten Yogis keine Zauberkräfte haben (mich eingeschossen)

Jedoch ist der spirituelle Weg voller Hindernisse. Die Meditations-und Mantrapraxis ist wunderschön, aber auch eine kompromisslose Reinigung des Geistes, die uns sehr stark herausfordern kann.

„Wenn Du versuchst, den Geist durch Meditation zu beruhigen, werden diese Gedanken langsam an die Oberfläche kommen. Das ist wie der Versuch einen Fußboden zu putzen, der lange nicht gewischt wurde. Wenn wir jetzt den Prozess beginnen, dann wird, je mehr wir putzen, immer mehr Schmutz an die Oberfläche kommen, weil sich über die Jahre viel Schmutz angesammelt hat.“ Amma

Wenn wir diesen unangenehmen Gedanken und Gefühlen eine Daseinsberechtigung einräumen und aufhören gegen sie anzukämpfen, kommen wir in eine Selbstakzeptanz, die wirklichen Raum für Veränderung zulässt. Somit können wir mit der Konzentration auf Shiva und der Mantrawiederholung, die richtigen Vibes kreeieren, die Veränderungsprozesse schneller einleiten.

Jedoch ist der Shiva in uns gefragt, wenn es darum geht uns innerlich immer wieder durch Annahme und Loslassen zu vervollständigen.

Wenn wir uns dem Wandel beugen, stirbt unser Ego und wir sagen ja zum Flow des Lebens. Eine negative Sichtweise verwandelt sich in Möglichkeiten und Shiva manifestiert sich als unsere universelle Schöpferkraft.

Mehr zum Thema:


Möchtest du deinen Alltag auf ein neues Level bringen und dein Leben aus deiner eigenen Wahrheit heraus gestalten?
>>> Dann hol dir die Unterstützung von Shiva, dem glückseligen Transformations-Experten.
shiva

Wie du mit Leichtigkeit und Fokus in dein neues Jahr startest

Happy new year, Zusammen!

Die ersten Tage eines neuen Jahres sind immer eine ganz besondere Zeit. Das Jahr liegt wie ein unbeschriebenes Blatt vor uns und wir selbst können uns aussuchen mit was für Geschichten, Menschen und Gefühlen wir es füllen wollen.

Vielleicht möchtest du dich gesünder ernähren, aufhören zu rauchen, oder hast dir vorgenommen mehr Zeit mit Freunden und deiner Familie zu verbringen?

Der Nachteil an gefassten Vorsätzen ist, dass sie in den meisten Fällen leider nur eine kurzfristige Lebensdauer haben und sich außerdem oft mit einem schlechten Gewissen verabschieden.

Mir persönlich ist es wichtig, mit einer bewussten Haltung ins neue Jahr zu starten. Allerdings konzentriere ich mich dabei weniger auf äußere Ziele, sondern setze mir innere Orientierungspunkte, die meine Werte bestärken, auf denen ich mein tägliches Leben aufbauen möchte.

Für 2017 wünsche ich mir z.B. Selbstmitgefühl zu entwickeln und mich mit Menschen zu verbinden. Dadurch das meine Wünsche sehr global sind, gibt es viele Möglichkeiten sie im Alltag zu einer Erfahrung zu machen.

Meditation – Mein Commitment der letzten Monate

Um diesen Prozess zu bestärken, bin ich im November ein Commitment eingegangen: Wieder täglich mindestens 20 Minuten im Sitzen zu meditieren. Denn wenn etwas in der Vergangenheit mein Leben transformiert hat, ist es ganz klar die Meditation.

Ich weiß, wie wunderbar es sich anfühlt, wenn man über einen langen Zeitraum wirklich die Selbstdisziplin aufbringt sich seinem inneren Raum in der Meditation zu widmen.

Du wirst ruhiger, bekommst Erkenntnisse für deinen Alltag und spürst, dass da ein Energiefeld ist, das wertfrei ist und dich mit anderen Menschen verbindet.

Meditation für innere Weite mit Anna Trökes

Meinen heutigen Morgen habe ich mit dieser fabelhaften Meditation von Yogaeasy mit Anna Trökes gestartet. Die Meditation dauert knappe 12 Minuten und ist wunderbar für Einsteiger geeignet. Wenn du länger meditieren möchtest, kannst du, sowie ich, im Anschluss einfach noch sitzen bleiben und weiter meditieren.

Besonders schön an dieser Einheit finde ich, wie Anna Trökes auf die vergängliche Natur unserer Gedanken eingeht und dies durch ihre ruhige Art und konkrete Anleitung praktisch erfahrbar macht.

Möchtest du im neuem Jahr gelassener werden und deinen inneren Raum erweitern?

Ich bin schon voll dabei close mit meinem inneren Schweinhund zu werden und mir jeden Tag 20 Minuten meiner Zeit zu schenken. Wenn auch du Lust hast, dich zu fokussieren und leichter zu fühlen, dann habe ich ein cooles Angebot für dich. YogaEasy schenkt dir ein 4 wöchiges Probeabo, mit dem du dich durch die tollsten Meditationen klicken kannst. Es sind noch einige weitere mit Anna Trökes dabei, aber auch noch viele, viele andere schöne Anleitungen mit weiteren bekannten YogalehrerInnen.

Mit dem Rabattcoupon ganzherzig kannst du das Online-Yoga-Studio 4 Wochen lang testen.

>>> Hier kannst du dich kostenfrei anmelden.

Ich wünsche dir eine tiefe und gute Meditation!

– Dieser Beitrag ist in Kooperation mit YogaEasy entstanden. –

P.S. Möchtest du mehr Inspirationen dieser Art kostenfrei in dein digitales Postfach bekommen? Dann kannst du dich hier für meinen monatlichen Newsletter eintragen.

Entdeckt: Es geht um (Selbst-) Liebe & die Göttin Kali

1. Heimwärts | Janin Devi & André Maris

Nachdem ich Janin Devi bislang nur als Solokünstlerin kannte, war ich ziemlich gespannt auf ihr erstes gemeinsames Album mit ihrem Gesangspartner André Maris, welches beide ganz frisch in diesem Monat an den Start gebracht haben. Heimwärts ist, wie der Name verspricht, eine Reise zurück in den eigenen inneren Raum, der berührt wird durch tiefgehende Texte, die Reife und Weisheit in sich tragen.

Ihre deutschsprachigen Songs sind ehrlich, berührend und handeln vor allem von der Kraft der (Selbst-) Liebe. Der Opener ist dieses wunderbare Lied, dass allein bei Facebook schon fast 200 000 mal angeklickt wurde. Auch wenn du auf heimwärts keine klassischen Sanskrit-Mantras finden wirst, sind die melodischen Spirit-Pop-Lieder wie Gebete und eine Einladung sich dem Leben und der Liebe in Genuss und Vertrauen zu zuwenden.

>>> Hier geht’s zu heimwärts von Janin Devi & André Maris

2. Love yourself by Alyse from Raw Alignment

Da ich mich seit fast 12 Jahren beruflich und privat mit Themen der Persönlichkeitsentwicklung beschäftige, bin ich ziemlich übersättigt, was die meiste Selbsthilfe-Literatur angeht. Als ich allerdings erfahren habe, dass eine meiner aktuellen Lieblings You-Tuber Alyse von Raw Alignment ein Buch über Selbstliebe geschrieben hat, bin ich neugierig geworden.

Alyse ist Anfang 20 und hat fast 500 000 You-Tube Abonnenten. Sie vloggt undogmatisch über Rohkost, ihr Leben auf Hawaii und ihrem Weg zu einer erfolgreichen Online-Unternehmerin. Dabei ist sie im Gegensatz zu den meisten anderen veganen You-Tubern nicht wertend und verurteilend, sondern inspiriert durch ihre Liebe zu einem gesunden und glücklichen Lifestyle.

Das Buch ist auf englisch, aber einfach geschrieben. Es beinhaltet Alyse persönlichen Weg zur Selbstliebe und ihre täglichen Selbstliebepraktiken. Es eignet sich meiner Meinung nach hervorragend als Selflove-Einsteigerbuch und hat außerdem gute Tipps, für alle, die sich auf den Weg zu sich selbst gemacht haben. Mit dem Kauf des Buches bekommst du außerdem Zutritt zu einer Selflove Gruppe auf Facebook und kannst dich mit Gleichgesinnten austauschen.
Tipp: Mit dem Code HAPPY bekommst du aktuell 25 Prozent Rabatt.

>>> Hier geht’s zu Love Yourself by Alyse from Raw Alignment

3. Schicker Turnbeutel mit der Göttin Kali von der Yogi Company

Als ich kürzlich die neue, coole Kollektion der Yogicompany gesehen habe, musste ich direkt zu schlagen. Ich habe mir einen sehr schnieken und kompakten Turnbeutel aus dickem Bio Baumwoll Segeltuch mit Kali, der Göttin der Zerstörung bestellt.

Besonders toll finde ich an der Yogicompany, dass der Gründer Marc keine Kompromisse eingeht, was die sozialen und ökologischen Standards der Produktion angeht. Außerdem sind die Motive mit den indischen Gottheiten ganz nach meinem Geschmack. Denn sie sehen nicht nur schick aus, sondern sorgen auch beim Tragen für die richtigen spirituellen Vibes im Alltag.

>>> Hier geht’s zum Turnbeutel Kali rot bis pink

Black Bean Brownies | vegan, glutenfrei, mega saftig!

Diese Brownies sind aktuell so ziemlich das abgefahrenste, was ich in der letzten Zeit in der Küche ausprobiert habe.

Das Coole ist, dass sie nicht aus super vielen exotischen Zutaten, sondern hauptsächlich aus einfachen schwarzen Bohnen bestehen. Hülsenfrüchte sind eine fabelhafte Proteinquelle. Ich habe immer wieder Phasen, in denen esse ich nahezu täglich Linsen, Bohnen, oder Kichererbsen und merke es deutlich daran, dass ich mich vitaler und energetischer fühle.

Ich habe mich von diesem Rezept hier inspirieren lassen. Jedoch habe ich die Zutaten etwas abgewandelt und auch kein Topping verwendet. Die Brownies sind auf jeden Fall ultra schokoladig und sehr saftig. Bis auf den Zucker in der Zartbitterschokolade kommen sie nur mit der Süße der Datteln aus.

Zutaten für schwarze Bohnen Brownies
  • 1 T getrocknete schwarze Bohnen
  • 4 EL Tahin
  • 4 EL Dattelsirup
  • 200 gr Datteln
  • 1 1/2 große , oder 2 kleine reife Bananen
  • 3 EL Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • Mark von einer Vanilleschote
  • 100 g Zartbitterschokolade

Die Bohnen über Nacht einweichen lassen und dann 90 – 120 Minuten kochen. Am Besten wirfst du einen Blick auf die Verpackung, auf der die genaue Zubereitungsart hinten drauf steht. Wenn die Bohnen fertig und abgekühlt sind, kommen sie gemeinsam mit allen anderen Zutaten (außer die Zartbitterschokolade) in eine große Schale. Alle Zutaten mit einem Pürierstab gut durchpürieren. Das kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Es sollte eine feste Masse ohne Stückchen entstehen. Im Anschluss die Zartbitterschokolade in einem Mixer in kleine Stücke hacken und unter die Masse heben. Sollte die Masse zu fest sein, kannst du auch etwas Wasser unterheben.

Zum Schluss wird die Masse in eine Backform mit Backpapier verteilt und bei 100 Grad mindestens 90 – 120 Minuten gebacken. Am Besten machst du nach 90 Minuten immer wieder den Test und stichst in die Brownies rein und schaust, ob sie innen noch feucht sind. Da Bananen im Teig sind, wird der Teig immer eine dezente Feuchtigkeit besitzen. Bevor du die Brownies anschneidest, sollten sie vollständig abgekühlt sein.

>>> Rezept-Tipp: Hier findest du ein wärmendes und nahrhaftes Rezept für einen Winterlichen Schwarze-Bohnen-Topf mit Naturreis